Archiv der Kategorie 'allgemein'

ja, lüg ich denn?!

Der Winter neigt sich langsam dem Ende, gibt aber auf der Zielgerade nochmal Gas und erneut muss ich feststellen, dass auch heuer der Winter kaum der Rede wert war. Wenig Niederschlag, keine Schneemassen wie man es sonst gewohnt war und auch die Temperaturen pendelten stets zwischen angenehm und kühl. Frotsbeulen zumindest sind bis dato keine zu verzeichnen.

Das darf gern auch in Zukunft so bleiben – das macht sehr vieles, sehr viel angenehmer.
So sitz‘ ich nun hier und warte noch etwas, Frühling wird’s sicher in Bälde, glaub ich.

planung ist alles

Heute sind spontan Herr R, Frau J. und Frau T. zu Gast.
Also bestellen wir Essen und machen uns unter anderem daran, einen Kurztrip zu planen.
So recht einigen auf ein bestimmtes Ziel können wir uns nicht, also kommt meine in die Jahre gekommene Europakarte zum Einsatz und mein Vierbeiner hat die Entscheidungsgewalt.

Letztenendes entscheiden wir uns gemeinsam für den Süden Kroatiens – die Entfernung ist erträglich für einen Kurztrip, die Preise dort gehen klar und das Wetter dürfte im März auch annehmbar sein – ich freu mich drauf!

verdammte axt

Kaum aus Monaco zurück, fordern rund 200.000km Wartungs- und Pannenfreie Kilometer ihren Tribut.
Der Kadett steht – seine erste Panne, er läuft wie ein Sack Nüsse und mag hier und da auch nicht mehr anspringen. Er hat offensichtlich ein Problem mit der Kraftstoffversorgung. Verwunderlich, wo doch der Tank sowie die Entlüftung und die Pumpe schrottreif sind.

Nunja, irgendwann musste es ja passieren und ich bin doch relativ froh darüber, dass es im Heimathafen geschieht und nicht irgendwo Fernab.

Den Kadetten stelle ich direkt in die Werkstatt und mache mich nun auf die Suche nach Ersatzteilen – ich nutze die Gelegenheit und lasse direkt alle Mängel beseitigen und auch den Wartungstau aufarbeiten. Bisdahin wird unter anderem das Cabrio herhalten müssen, bei dem „Winter“ garnichtmal so übel, scheint doch glatt schon wieder die Sonne…

rallye monte carlo

Schon bald ist es wieder soweit – ich organisiere wieder einen Roadtrip nach Nizza & Monte Carlo.

Diesen Trip machen wir nun seit einigen Jahren und es ist immer wieder eine Freude.
Start ist am 04. Dezember in Heidenheim, über Ludwigsburg, Zürich, Genua und dann an der Küste entlang bis Nizza.

Herkömmliche Reiserouten sind so gar nicht unser Bier – so werden wir aller Voraussicht nach dieses Jahr für die 950km mindestens 15 Stunden brauchen.
Wer Interesse hat teilzunehmen darf sich gerne bei mir melden!

Dammit, Janet!

Kurzentschlossen fahren wir mit dem Opel Adam nach Stuttgart. Richard O’Brien’s „Rocky Horror Show“ lockt in die Liederhalle.

Ausgestattet mich kühlen Getränken fahren wir auf die verschneite Autobahn. Geradeso rechtzeitig nehmen wir Platz und schon beginnt Sky Du Mont mit der Show, welche er rednerisch bis zum Schluss begleitet. Seit den 70ern hat sich ganz offensichtlich nix geändert, lediglich die Akteure. Die Show und auch der Cast lassen keinerlei Wünsche offen, es war ein Fest!

niveau.weshalb.warum

Heute könnte ich den Postboten schon küssen, welch netter Mensch!
Hat er uns doch glatt mit Deichkind-Tickets der neuen Tour beglückt.
Seit vielen Jahren fahren wir quer durch die Republik, gehen immer auf mehrere Konzerte derselben Tour, verbinden das mit möglichst vielen Kilometern und fremden Städten. So kann sich ein Konzertbesuch auch mal über viele viele Tage hinziehen, wenn man nicht wieder Heim finden mag.

Da auch wir leider weder jünger noch unvernünftiger werden, fahren wir dieses Jahr lediglich nach Flensburg (Schleswig-Holstein) und Neu-Ulm (Bayern)


Die Tickets sind da! Für die einen furchtbare „Musik“, für die anderen Abschalten & Feierei


Am Zwinger in Dresden, kurz vor einem Deichkindkonzert 2012

Das nördlichste Konzert war bisher in Hamburg, im Süden Balingen & München. Unzähliges dazwischen. Mit Flensburg wäre im April der Norden erschlossen.

Ich freu mich!