allerlei leipzig

Nun möchten wir uns ein wenig in Leipzig umsehen und starten zu Fuß von Connewitz in Richtung Innenstadt. Im westlichen Zentrum machen wir einen ersten Halt, denn Hunger macht sich breit. In einem nettem Straßencafé bekommen wir üppiges Frühstück und leckere Cocktails dazu. Gestört wird die Ruhe lediglich von einer Ratte. Die schaut nicht mehr allzu taufrisch aus und versucht vermutlich gerade verzweifelt an Nahrung zu gelangen. Stattdessen verschreckt sie die anderen Gäste. Die springen auf, schreien lauthals durch die Gegend und der Tischnachbar bemerkt ganz treffend: „Meine Güte, ich dachte schon dass ein Auto ins Café geschossen kommt. Aber ist ja nur‘n Tier.“

Die Ratte wird dann gefangen und ein Veterinär holt sie schließlich ab zu ihrer letzten Reise. Armes Kerlchen. Wir hingegen haben noch Lebensenergie im Überschuss und gehen ins benachbarte „Runde Eck“ – eine Gedenkstätte im ehemaligen Sitz der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit. Wir erfahren allerlei über die Strukturen der Stasi, die Vorgehensweisen und krummen Machenschaften in der DDR. Ein mit viel Liebe und interessanten Exponaten gestaltetes Museum zieht uns für zwei Stündchen in seinen Bann und lässt uns danach zielstrebig zum Leipziger Hauptbahnhof spazieren.

Der Bahnhof wurde im zweiten Weltkrieg stark in Mitleidenschaft gezogen und daher auch aufwendig restauriert. Trotzdem auch heute noch sehenswert, nur leider inzwischen mit Einkaufspassagen und anderem Unfug verschandelt. Dafür gibt es für Bahnfans aber das Gleis 24 – das sogenannte Museumsgleis. Dort stehen einige Lokomotiven der Reichsbahn und können unentgeltlich bestaunt werden.


0 Antworten auf „allerlei leipzig“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + = acht