hamsterkäufe

Neulich hat Herr S. einen Kadetten angeboten und ich sicherte ihm fix zu, dass ich ihn nehme sofern andere potentielle Käufer abspringen. Nun ist es soweit – der Kadett ist noch da und mir versprochen. Nun war geplant dass ich heute nach Poppenhausen fahre und ihn hole, aber Herr S. hat ein neues Auto nahe Dachau gefunden. So kommt er mit dem Kadett schnell zu mir gedüst und ich übernehme das Steuer. Mit dem Neuerwerb fahren wir nach Dachau um dort das Objekt seiner Begierde zu begutachten.

Es soll ein Volvo werden – ehemaliges Taxi, aus schwedischem Stahl mit einem vernünftigen Turbodiesel. Auf dem Hof des Verkäufers stehen allerlei US-Cars und wir haben viel zu sehen – nun aber zur Probefahrt. Unterwegs verreckt der Kupplungsgeberzylinder und wie das dann so üblich ist, lässt sich das Fahrzeug nicht mehr schalten. Da kenne ich mich ja bestens aus und mit etwas Zwischengas und Grobgefühl geht es zurück zur Werkstatt. Der Verkäufer weiß direkt Bescheid und bietet an sofort einen Zylinder zu besorgen und zu verbauen.

So vergeht noch rund eine Stunde in der wir uns die restlichen Schmuckstücke auf dem Hof ansehen und der Verkäufer verbaut im strömenden Regen fix den Zylinder.
Den Deal abgeschlossen geht es auf die Autobahn – nächster Halt nahe der Heimat in einer Schrauberhalle von gemeinsamen Freunden von uns. Wir verquatschen uns ein wenig und dann geht es für mich nach Hause.

Schon im Vorfeld habe ich Interessenten für den neuen Kadett klargemacht und nun ist er auch schon wieder verkauft. Wäre das nichts geworden, hätte ich ihn vermutlich einfach behalten. Nun aber bekommt Herr F. endlich ein gescheites Fahrzeug und bis jetzt weiß er noch Garnichts davon. Seine Frau scheint ihm vernünftige Geschenke zu machen und ich nehme wieder Platz in meinem „alten“ Kadett.


0 Antworten auf „hamsterkäufe“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + neun =