hipster ist so 2015

Heute fahren wir mit den Öffentlichen zur Museumsinsel, schlendern ein wenig umher und futtern dann ganz artgerecht eine Currywurst, bis schließlich Frau J. zu uns stößt und wir statt eines Museums uns zuerst einen Cocktail gönnen. Auf den völlig versifften Wiesen rund um die Museuminsel schmeckt es jedoch nicht nur recht scheußlich, sondern kostet auch Unmengen Geld. Also ziehen wir weiter, stoppen bei einem Mexikaner und schlürfen bei der Gelegenheit direkt noch ein paar Kaltgetränke, ehe wir unsere Reservierung in Clärchens Ballhaus wahrnehmen.

„Clärchens Ballhaus“ ist eines der letzten erhaltenen Ballhäuser aus der Zeit um 1900 in Berlin. Eröffnet wurde es 1913 und verfügt über zwei Säle, wo auch heute noch eifrig getanzt und gespeist werden kann. Im Erdgeschoss können wir uns ein wenig umsehen, der Spiegelsaal im ersten Stock bleibt uns allerdings verwehrt. Draußen im Hof nehmen wir schließlich platz und werden dann direkt ganz fürchterlich enttäuscht. Es gibt heute kein Essen, lediglich Pizza. Zu unserem Pech ist diese dann auch noch ungenießbar. Auf dem Rückweg legen wir dann noch zwei Stopps ein. Zum einen in einem dieser fancy-dämlichen Hipstercafés, wo die Bedienung deutschsprachig ist, trotzdem aber weiter munter Englisch spricht, weil es ja so international und angesagt ist. Und im Anschluss stärken wir uns noch mit Kaltgetränken bei einem Mexikaner und fallen schließlich zu Bett.

Tags drauf wollen die Damen noch mehr dieser hirnlosen Hipstergülle machen und ich sitze schon wieder in den Öffentlichen auf dem Weg zum Mauerpark. Da ist immer Flohmarkt und ich ahne schon schlimmstes. Angekommen sehen wir irre viele Menschen, inmitten den „Flohmarktes“ einen Foodmarkt mit super angesagten Gerichten zu lächerlichen Preisen. Schmeckt auch leider überhaupt nicht und beim Schlendern über den Flohmarkt gibt es abgesehen von professionellen Händlern quasi nichts. Einen Besuch ist der Pseudoflohmarkt also auch nicht wert und für mich Grund genug Berlin wieder zu verlassen. Ganz ohne Stau und Stress kommen wir am Abend wieder in der Heimat an.


0 Antworten auf „hipster ist so 2015“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + sieben =