noch ein museum

Den R. wird man einfach nicht los – der gammelt noch immer hier rum und seine Zeit wird einfach nicht weniger. Umso besser, denn ich muss heute ohnehin nach Göppingen und könnte einen Chauffeur gebrauchen. So holt er mich wie vereinbart ab, wir steuern einen Bäcker an und gondeln dann in aller Gelassenheit nach Göppingen. Mit dem navigieren klappt es nicht so recht und so dauert es ein wenig, bis wir an meinem Ziel stehen. Herr Z. verlangt nach einem neuen Auto und ist dort bei einem Audihändler fündig geworden – natürlich ein gebrauchter Opel. Den hole ich nun fix, unterschreibe die Übergabe, überzeuge mich vom guten Erhalt der Kiste und montiere die Schilder.

Wie immer haben wir Zeit im Überfluss und so schlage ich vor, dass wir noch ins nahegelegene Märklin-Museum könnten. Ist tatsächlich gleich ums Eck und wie wir eintreten, kapiere ich erst garnicht dass wir schon mitten im Museum sind. Eintritt kostet es nicht und das ganze Gebäude wirkt eher wie ein Shop. Es gibt einiges an Spielzeug aus der rund 160 Jahre langen Firmengeschichte und allen voran natürlich haufenweise Modelleisenbahn sowie unendlich viele Möglichkeiten sich mit den Produkten einzudecken. Ein kurzweiliger Besuch, aber besser denn draußen in der Kälte zu frieren.


0 Antworten auf „noch ein museum“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − = zwei