lebenserhaltende maßnahmen

Die Liedfettour ist vorbei – oder besser gesagt – sie pausiert nun ein wenig. So halte ich mich nun gerade in der Heimat auf & habe Besuch aus dem fernen Osten. Das Wochenende verbringen wir mit ein paar Freunden, der Familie, aber vorallem auf dem Sofa. Netflix und Amazon Prime runden das Wellnesswochenende ab, bis am Montag schließlich Zeit ist, die faulen Ärsche zu bewegen. Bei dem recht untröstlichem Wetter bietet sich ein Museumsbesuch geradezu an, sodass wir nach Ingolstadt fahren. Das Audimuseum schiebe ich schon lange vor mir her.

Während die meisten über den Montag schimpfen, liegen wir viel zu lange in den Federn und mein Navi spricht von 130km. Das hatte ich viel kürzer in Erinnerung. Sei’s drum. Kurz vor Ingolstadt meldet sich der Kadett zu Wort – es scheppert ganz fürchterlich, das Lenkrad schlägt Purzelbäume und ich rolle mit den Augen. Muss das sein? So kurz vor unserer Tour nach Italien kommt mir das jetzt eher ungelegen. Ich halte an, stelle nichts fest, fahre weiter und nach zwei Kilometern ist alles beim Alten. Wenig später geht es wieder los und ich mache mich auf den Weg zu einer Werkstatt. Plötzlich ist wieder alles im Lot, ich bin genervt und entscheide, dass schon alles gut werden wird. Ab ins Museum, ich lass mich doch nicht verarschen.

Das Audi Forum beherbergt unter anderem ein kleines Museum, das die gesamte Geschichte der Marke(n) zum Besten gibt. Zwei Euro kostet der Eintritt und wie erwartet ists recht überschaubar, einige schöne Exponate gibt es zu bestaunen und das wars auch schon. Ich lese ganz eifrig, werde aber ganz automatisch daran erinnert, dass ich mit Audi und Konsorten einfach nix anfangen kann. Also sehen wir uns noch in Ingolstadt um, mangels gutem Wetter bleibt es aber bei einem Spaziergang durch die Altstadt und einem Döner für uns Hungerleidenden.
Beim Rückweg macht der Kadett keine Zicken mehr, ich werde nicht schlau draus und in Nördlingen hält mich noch eben die Polizei an. Die immerselben Fragen nach Drogen, TÜV und ob die Aufkleber das Auto zusammenhalten. Eine erfrischende Abwechslung war das ja nun nicht gerade.


0 Antworten auf „lebenserhaltende maßnahmen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − sechs =