enkirch hat ein ende

Der Abend zog sich gestern noch ein wenig in die Länge. Zum einen war es uns ein wichtiges Anliegen, sämtliches Feuerholz zu verbrennen und zum anderen versiegte die Weinquelle irgendwie nicht. Erst spät krochen wir zu Bett und ich schlief heute sogar ungewöhnlich lange. Pünktlich zum Frühstück schaffte ich es aber hinaus, Herr M. samt Frau sind bereits auf dem Rückweg nach Berlin und auch ich habe mir fest vorgenommen heute zeitig abzureisen.

Das Zusammenpacken funktioniert nur schleppend, ich habe nicht so recht Lust und könnte gern noch etwas bleiben. Die Sache mit dem Alltag und so zwingt mich aber in Richtung Heimat. So verabschiede ich mich von all den netten Gesichtern, es war mir ein inneres Blumenpflücken dass wir uns mal wieder gesehen haben!

Nächster Halt in Landau! Ich schnorre eine Dusche, lehne dankend eine Mahlzeit ab und döse stattdessen noch ein wenig, ehe ich nun aber wirklich das Weite suche. Gefühlt zieht sich die Fahrt ewig, mancher Stau löst bei mir Unverständnis aus und am Abend komme ich zu Hause an.
Nun habe ich wirklich genügend Zeit auf irgendwelchen Ackern und Wiesen verbracht und zu Hause fällt mir auch schon ein vernünftiges Kontrastprogramm ein.


0 Antworten auf „enkirch hat ein ende“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − = zwei