noch mehr enkirch

Der Tag beginnt wie gewohnt mit Frühstück und im Anschluss macht sich die Hälfte der Truppe an eine Platzrunde. Währenddessen keimt in mir der Wunsch auf eine Dusche, möglichst in der Mosel. Soll wohl wegen Blaualgen nur wenig ratsam sein, ist aber halb so wild – denn das Wetter trägt plötzlich von ganz alleine dazu bei, mich von der Mosel fernzuhalten.

Stattdessen können wir einen Supermarkt aufsuchen, vernünftiges Essen hat von uns nämlich keiner mehr am Start und um einfach nur Tag um Tag aufm Acker rumzusitzen, mangelt es mir ohnehin an Motivation. Rund 5km und eine Moselüberquerung trennen uns jetzt noch vom nächsten Konsumtempel. Also entkorke ich zwei Flaschen Wein & die Weinwanderung kann beginnen. So zwischen Mosel & Weinhängen lässt es sich ganz angenehm Laufen und kurz vorm Ziel regnet es dann noch kurz.
Die Hände voller Lebensmittel und neuen Weinflaschen geht es zurück, nun aber den längeren Weg. Ist wegen des Regens zwar irgendwie doof, aber besser als später an der Moselfähre zu stehen, von der wir nicht wissen ob sie noch fährt.
Am Abend sind wir schließlich zurück & ich bleibe ausversehen noch bei Rudi von der DZG hängen, wir verquatschen uns ein wenig und erst bei Dunkelheit komme ich dazu, meine heißgeliebten ‚German-Döner‘ zu vertilgen.


0 Antworten auf „noch mehr enkirch“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = fünfzehn