das lange warten

Im Zuge des Hamburger Kultursommers spielt heute Abend Deichkind & davor The Cool sowie Sxtn. Nun haben wir noch locker 7 Stunden Zeit bis es losgeht & traditionell verbringen wir die auf dem Parkplatz. Unsere Parkplatz- und Nachtplatzwahl fällt heuer aber etwas schlecht aus. Wir stehen auf dem Seitenstreifen einer vielbefahrenen Straße & dazu direkt an einer Kurve. Nun bleibt uns nichts anderes übrig, als es uns richtig gemütlich zu machen.

Das Camp steht, der Wein fließt und der Verkehrslärm ist total ätzend. Dann kommt mir die Idee! Noch mehr Lärm! Guter Lärm! Ich bastel fix ein Schild – „DU HUPST – WIR TRINKEN“ & dasselbe kommt in großen Lettern auf das Auto. Und schon haben wir Spaß am Verkehr! Die Stunden vergehen, wir lernen einige Hanseaten kennen und uns hupt sogar der Mannschaftsbus des HSV hinterher. Dass uns sogar Fahrschüler und Leichenwagen zum Trinken animieren, hätte ich nun wirklich nicht gedacht. Im Endeffekt kommen wir auf 158 Hupkonzerte & es wird dringend Zeit das Feld zu räumen, sonst verpassen wir definitiv die Show.


0 Antworten auf „das lange warten“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − = eins