altstadtgewirr

Nun wollen wir langsam in Richtung Donau vordringen – dazu müssen wir durch die Altstadt und passieren auch das Michaelertor. Das Gebäude ist das einzigst erhaltene der mittelalterlichen Stadtbefestigung und dürfte somit auch eines der ältesten Gebäude der Stadt sein. Gefallen tut es mir jedoch nicht sonderbar und in das beherbergte Museum möchte ich auch nicht ansehen. Stattdessen trampeln wir über die Kilometer-Null-Markierung und ich beobachte ein wenig die Touristen. In Reiseführern wird er nämlich als Sehenswürdigkeit angepriesen und alle machen sie ein schnelles Foto, gern auch einen Selfie und sind so schnell weitergerannt, wie sie aufgetaucht sind. Irgendwie absurd. In Zeiten von Instagram und so wohl anders einfach nicht mehr machbar. Reise viel, Reise schnell und verschwende bloß keine Zeit!

Wir hingegen setzen uns in einen urgemütlichen Pub und entspannen lieber. Slowakisches Bier gehört schließlich dazu. Serviert bekomme ich dann aber ein tschechisches Bier. Welch Frevel. So sitzen wir recht lange in dieser verrauchten, dunklen Bar und bekommen allmählich wirklich Hunger. Zu Essen gibt es hier leider nichts und wir stolpern einfach mal weiter. Die gesamte Altstadt scheint aber sehr touristisch. Glaubt also keinesfalls den vielen Bloggern und Reiseführern, die Bratislava selbst heute noch als Geheimtipp feiern, weil dort kaum Touristen seien und die Stadt niemand so recht auf dem Schirm hat. Ist natürlich absoluter Blödsinn und ich bin davon überzeugt, dass die allesamt entweder nie da waren oder abgesehen von ihrem Smartphone-Display nix gesehen haben.

Ehe wir verhungern – wir sind wirklich nah dran – setzen wir uns in das erstbeste Restaurant. Die Speisekarte ist ein Graus, die Preise recht abgehoben und wir bestellen nur ein wenig Beilagen – vorallem weil es außer den Beilagen auch nichts ohne Fleisch gibt.
Schmecken tut es leider überhaupt nicht, der Service ist auch unterirdisch und ich bekomme schon wieder tschechisches Bier. Was soll der Quatsch? Wir müssen unbedingt hier weg! Denn wenn noch eine dieser Junggesellen-Abschiedstruppen vorbeikommt, kriege ich ganz bestimmt einen Schlaganfall.


0 Antworten auf „altstadtgewirr“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × sieben =