quarantäne

Wir fahren heute bis nach Tanger. Frau H. hat mir hier ein Hotel empfohlen & ich habe es einfach mal gebucht. Besser kann das Timing überhaupt nicht sein, denn nun habe ich Gelegenheit meine Körperfunktionen wieder herzustellen.

Wir quälen uns durch den regen Verkehr bis an den Rande der Altstadt. Das Hotel liegt direkt zwischen Medina & dem Hafen, mit ganz wundervollen Blick aufs Meer. Bei der Gelegenheit werfe ich direkt einen Blick auf unsere Tickets und stelle fest dass unser Schiffchen von Tanger nach Tarifa fährt und nicht wie angenommen von Tanger-Med. Trifft sich ja super, wo wir ohnehin jetzt schon hier sind.

Heute steht nun nichts mehr auf dem Programm. Ich liege im Bett herum und erhole mich. Lediglich für eine Suppe & Salat erhebe ich mich. Das Grünzeug schmeckt fantastisch, mit der recht eigenwilligen Zwiebelsuppe werde ich aber nicht warm.
Die Location entschädigt aber für alles! Das Continental Hotel ist eines der ältesten in Tanger und es fällt ganz arg schwer sich an den vielen Räumlichkeiten sattzusehen.
Wie wir uns Schlafen legen macht sich der Sturm draußen besonders bemerkbar. Durch die Luftungsschächte und Flure pfeift der Wind. So viel Charme auf so engem Raum! Ich bin fasziniert!


2 Antworten auf „quarantäne“


  1. 1 der Muger 29. Mai 2017 um 12:07 Uhr

    Die Scheisserei in Tanger – das wäre ein schöner Filmtitel ;-)

  2. 2 Administrator 29. Mai 2017 um 19:07 Uhr

    Wird ein Kassenschlager! :D

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × = vierundfünzig