schweres schuften

Nun fahre ich zu Herrn O. und montiere schonmal meine neueste Errungenschaft. Ein herrlich altes und patiniertes Pegasus-Damenrad. Kurzerhand auf den Fahrradträger montiert macht es bereits eine tolle Figur. Nun muss es nur noch durchrepariert werden. Das aber lasse ich demnächst in einer Werkstatt machen.

Nun sammeln wir noch leere Weinflaschen zusammen und werfen sie sanft in den Kadett. Unser Winzer des Vertrauens freut sich sichtlich darüber, dass auch mal Leergut zurückkommt und wir laden direkt noch zwei Kisten Wein ein. Nicht dass wir auf dem Trockenen sitzen…

Während wir noch mit dem Winzer quatschen ist Herr M. aus Heilbronn angereist. Ihm habe ich auch noch etwas zu übergeben und der geeignete Zeitpunkt ist nunmal heute. Denn bei einem Glas Wein und herbestellter Pizza lässt sich einfach alles vernünftig abwickeln. So sitzen wir noch einige Zeit beisammen, essen prächtig und gehen sogar zeitig zu Bett. Wie ich mich kenne, steht mir morgen wieder ein langer Tag bevor.


0 Antworten auf „schweres schuften“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × vier =