chicago schwedens

Nach einer ewigen Nachtfahrt zurück nach Malmö gehen wir direkt in die Innenstadt – erneut zu einem Italiener. Diesmal nicht ganz so gut, aber alles in allem eine gute Wahl. Wieder esse ich Pizza und erfreue mich meiner abwechslungsreichen Ernährung. Anschließend gehen wir ins Hotel, sitzen noch einige Zeit beisammen bis ich irgendwann mit Herrn R. Wein aus dem Auto holen möchte. Im Parkhaus merken wir dann auch schnell dass in Herrn F’s. Auto eingebrochen wurde. Die klägliche Rest der Seitenscheibe liegt herum und das Fotoequipment fehlt.

Schnell holen wir den Rest beisammen, ich bin erneut froh über meine Weisheit, nie Wertsachen im Auto zu lassen und dann informieren wir das Hotel sowie die Polizei. Nun wird es kurios, denn darauf wäre nichtmal ich gekommen. Die Polizei kommt nicht, sie hat dafür schlicht und ergreifend keine Zeit. Also recherchiere ich ein wenig und bin entsetzt. Malmö verfügt über die meiste Kriminalität in Schweden und ist längst nicht mehr Herr über die Lage. Polizisten gibt es zu wenige und in Malmö gibt es Dutzende No-Go-Areas, wo sich kein Ordnungshüter hintraut. Die unzähligen Banden bekriegen sich, wie auch wir vor einigen Tagen feststellen durften, inmitten Malmö und die Polizei scheint völlig machtlos. In den Medien wird das so gut es geht verheimlicht und niemand käme je auf die Idee, dass es in Malmö nicht sicher sei. Die Rezeptionistin bestätigt all das, die Hotelbewertungen sagen genau das gleiche und Einbrüche in Autos von Touristen sind sowieso völlig normal.

Im Endeffekt ist mir das völlig egal – denn ich habe mich keine Sekunde unsicher gefühlt in Malmö und auch in mein Auto wurde nicht eingebrochen, dennoch hinterlässt sowas immer einen faden Beigeschmack und es bekräftigt mich in meiner Entscheidung, Malmö nie wieder zu besuchen. Besonders schön ist es dort nämlich auch nicht – wie so oft in Großstädten.


0 Antworten auf „chicago schwedens“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× fünf = fünfundzwanzig