quer durch schweden

Der Wecker klingelt heute besonders früh. Ich schäle mich aus dem Bett, springe zum Frühstück und wir lassen die anderen wissen, dass pünktlich abgefahren wird. Auf die Alkoholleichen und Unzuverlässigen wollen wir nun wirklich keine Rücksicht mehr nehmen. So kommt es dass wir pünktlich zum Morgengrauen mit nur drei Fahrzeugen das Parkhaus verlassen. Der Rest kann ja nachkommen – die Adressen stehen schließlich im Roadbook.

So machen wir einige Kilometer auf der Autobahn und verlassen sie dann um den restlichen Weg auf Schwedens wunderbaren Landstraßen zu verbringen. Mitten im Nichts machen wir eine Pause, beraten uns bezüglich der Route und werfen bei der Gelegenheit den Bewohnern direkt eine Postkarte mit lieben Grüßen in den Briefkasten. Wenige Kilometer später schreibe ich mit den Zurückgebliebenen, wir geben unseren Standort durch und plötzlich tauchen die fehlenden 4 Fahrzeuge im Rückspiegel auf. Perfekt! Nun sind es noch rund 70km Landstraße die uns von unserem ersten Ziel trennen.
Einen kurzen Halt machen wir noch an einer alten Fabrik. Dass das offensichtlich Privatgelände ist scheint keiner zu merken (wollen) und so stehen plötzlich 7 groteske Fahrzeuge auf dem Hof eines alten Schweden. Der kommt auch sofort hinaus, guckt ungläubig und zusammen mit Herrn P. kann ich ihm erklären dass wir gleich wieder weg sind, wer wir sind und was wir machen. Gegen ein wenig deutsches Bier hat er auch überhaupt nichts einzuwenden und so dürfen wir Bilder von der Fabrik und unseren Autos machen. So recht geheuerlich scheint ihm das ganze trotzdem nicht zu sein.

Permanent läuft mir der Sabber den Mundwinkeln herunter. Denn neben der landschaftlichen Herzerwärmung fahren hier so unglaubliche tolle Volvos umher – ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Einen Tankstop später erreichen wir auch langsam das Moor Kyrkö Mosse. Hier gibt es für uns einen besonderen Leckerbissen in Form eines „Lost Places“.


0 Antworten auf „quer durch schweden“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sieben = vierzehn