kreuzviertel dortmund

Herr N. meinte, ich solle ins Kreuzviertel – schön ist es dort, es gäbe nette Cafés und soweit weg von der Innenstadt sei es nicht.
Nach dem gestrigen Ruhetag nach der Fahrt sind die Beine längst wieder erholt und wir marschieren los. Vorbei an den öden Fußgängerzonen geht es ins besagte Kreuzviertel. Soll wohl Dortmunds Szeneviertel sein – mächtig angesagte Gegend. Schön, schön.

Angekommen muss ich dem beipflichten, es lässt sich tatsächlich herrlich Flanieren hier, Block um Block ist urgemütlich, die Gehwege werden gesäumt von tollen Cafés und Kneipen und wir kommen nach den vielen Kilometern natürlich nicht umhin ein Tässchen Tee zu schlürfen. Hier erreicht mich wieder eine Nachricht von Herrn M. – wielange wir denn hier seien und ob wir Bock hätten auf einen „Männerabend“ auf der Miniranch. Ööööhm, hört sich doch gut an also fix zugesagt und somit steht das Abendprogramm auch schon fest.


0 Antworten auf „kreuzviertel dortmund“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× drei = neun