ljubljana / laibach

Im Zentrum angekommen parkiere ich den Kadetten beinahe neben der Philharmonie und so befinden wir uns direkt am Beginn einer kleinen Erkundungstour durch Ljubljana. In einem kleinen Souvenirshop erbettle ich einen Stadtplan und kaufe direkt einen Kofferkleber für meine Motorhaube.

Der Weg führt uns an Rathaus und Philharmonie vorbei zur Promenade der Ljubljanica, wo es sich recht prächtig aushalten lässt. Unzählige Brücken, eine schöner als die andere, ermöglichen es den Fluss zu überqueren und so machen wir das auch recht oft, sehen uns Häuser, Geschäfte und die Menschenmassen an.

Mangels Orientierung verlaufen wir uns recht angenehm, kommen durch diverse Viertel, wo sich offenbar sonst kein Tourist verirrt und man bekommt ein neues Bild der Stadt zu Gesicht, fernab von den Flaniermeilen rund um die Altstadt. Unterwegs stolpere ich über einen Friseursaloon, lese etwas von 8,99€ und flitze hinein – bis zu einer Stunde müsse ich warten, Termine gäbe es keine. Ist mir zu lange nun bei der Hitze und so bleibt meine wilde Mähne eben wild wie sie ist.


0 Antworten auf „ljubljana / laibach“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − vier =