bunker valentin

In den Morgenstunden brechen wir heute auf um etwas weiter in den Norden vorzudringen. Ziel ist der U-Boot Bunker Valentin an der Weser im Stadteil Rekum.

1943 lies man hier eine vor Bomben geschützte U-Boot Werft erbauen – mit Hilfe von Zwangsarbeitern, die zahlreich dabei ums Leben kamen, wurde dieses Größenwahn anmutende Proejekt recht schnell realisiert. Dem Kriegsverlauf sei Dank verließ allerdings nie ein U-Boot die Werft und der Bunker diente seither der deutschen Bundeswehr als Marinedepot, bis erst vor kurzem durch einige Initiativen der Bunker als Mahnmal erkannt wurde. Hier und in den anliegenden Lagern kamen unfassbar viele Menschen ums Leben und statt wie bisher dient die Anlage nun als Mahnmal statt als Postkartenmotiv.

Der Denkort selbst hat heute leider geschlossen und so bietet sich uns nicht die Möglichkeit das Gebäude von innen zu besichtigen. Ist allerdings auch nicht so tragisch, denn der Bunker ist großteils nicht zugänglich, weil es zu unsicher sei wegen der vielen Bombeneinschläge. Ich denke der Großteil der Anlage ist wenn überhaupt bei Nacht, Nebel und mit großem Mut zu besichtigen.

Dennoch kann man wundervoll den Bunker umkreisen und hat eine beeindruckende Sicht auf dieses bedrohlich wirkendes Betonmonster.


0 Antworten auf „bunker valentin“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× fünf = fünfunddreißig