neujahrsempfang

Verkatert aufstehen, frühstücken, einkaufen, Raclette.
Das dürfte dann wohl unser Sylvester werden – der Plan geht auch auf. Wir kaufen Unmengen Fressalien für das Raclette und bestellen anschließend Burger um die Zeit zu überbrücken.

Das neue Jahr empfangen wir dann draußen vor der Tür im Getümmel der Berliner Nacht – 2 Flaschen Secco und einige Umarmungen später zieht es uns zurück in die Wohnung und wir vergnügen uns noch mit Pulp Fiction um anschließend ins Bett zu gehen.

Der Morgen danach ist gezeichnet von trüben Blicken und einer generellen Unlust, die Damen aber wollen unbedingt nach Berlin ans Brandenburger Tor. So fahren wir widerwillig zur Siegessäule, parkieren dort und marschieren anschließend an den Pariser Platz. Der Weg dorthin ist geprägt von Umwegen, denn die eklige Massenparty zu Sylvester ist noch nicht vollständig abgebaut und daher so mancher Weg gesperrt. Entnervt erreichen wir unser Ziel, schauen das recht öde Bauwerk an und fahren anschließend mit dem Taxi zurück zur Siegessäule.

Zurück in der Wohnung fangen wir wieder dort an, wo wir das Jahr zuvor aufgehört haben. Es fließen literweise Wein und das Raclette wird erneut befeuert und so sitzen wir bis zum frühen Morgen.
Eigentlich hatte ich geplant, bei Zeit die Heimreise anzutreten, denn insgesamt stehen mir über 1000km bevor. Dank Kater und erneuter Unlust wird es wiedermal reichlich später. So gehen wir Mittags zu Ikea um dort zu Essen und verabschieden uns anschließend von den hießigen Berlinern.
Die Rückfahrt verläuft wieder wie im Flug, in Thüringen überrascht uns Schnee und ich falle spät in der Nacht zu Bett.


0 Antworten auf „neujahrsempfang“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + = drei